Fransmansmuseum

Das Fransmansmuseum ist eine Hommage an die Tausenden von Männern und Frauen aus Flandern, die sich bis in die 60er Jahre des letzten Jahrhunderts auf den Weg nach Nordfrankreich machten, um dort zu arbeiten.

Sie arbeiteten vor allem im Zuckerrübenanbau: Vom Jäten im Frühjahr bis zur Ernte im Herbst. Treten Sie in die Fußstapfen der “Fransmans” - von der Dorfkneipe, in der die Arbeiter ihren Vertrag aushandelten, über die lange Reise zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Zug bis hin zu den Feldern Frankreichs. Die Fransmans waren oft monatelang weg von daheim und hatten nur ein einziges Ziel: Der Armut zu entkommen.

Schnitzeljagd mit Louis

Das erneuerte Museum zeigt beeindruckende Fotos und erzählt überraschende Geschichten. Für Kinder gibt es eine Schnitzeljagd mit Louis - ein kleiner Junge, der sich mit seinen Eltern auf die Reise quer durch Frankreich begibt.

Zusammen mit Jaek & Nink, den großen Kinderfreunden von Westtoer, lernen sie spielerisch und lehrreich die Fransmans kennen.

Offen nach Reservierung

Das Käthe Kollwitz Museum und das Fransmansmuseum sind wieder (begrenzt) geöffnet , jedoch nur nach vorheriger Reservierung (vorerst nicht an Feiertagen und Wochenenden).

Dies kann vorerst telefonisch (0032 51 61 04 94) oder per E-Mail erfolgen: cultuurentoerisme@koekelare.be

Der Tourismus- und Kulturservice ist unter der Woche geöffnet (nicht am Montag- und Mittwochmorgen), vorerst jedoch nicht an Feiertagen und Wochenenden.