Käthe Kollwitz Museum

Im Museum treffen Sie auf die deutsche Künstlerin Käthe Kollwitz und ihre Werke!

Das Museum widmet sich auch Käthe Kollwitz als Mutter ihres verstorbenen Sohnes Peter, der im Ersten Weltkrieg am Tag seiner Ankunft in Diksmuide fällt. Seine Mutter Käthe fertigt, um ihre Trauer zu verarbeiten, zwei Standbilder trauernder Eltern an ("Das trauernde Elternpaar"), ein Meisterwerk, welches sich heute auf dem deutschen Soldatenfriedhof von Vladslo befindet.

Starke Frau, trauernde Mutter

Selbstverständlich gibt es auch eine eindrucksvolle Sammlung von Kunstwerken dieser expressionistischen deutschen Künstlerin. Das Museum beleuchtet sie jedoch nicht nur als Künstlerin, sondern auch als starke Frau und (trauernde) Mutter. Der rote Faden in der gesamten Ausstellung ist ihre Anklage, dass Kinder die größten Opfer des Krieges sind.

Offen nach Reservierung

Das Käthe Kollwitz Museum und das Fransmansmuseum sind wieder geöffnet, jedoch nur nach vorheriger Reservierung.

Dies kann vorerst telefonisch (0032 51 61 04 94) oder per E-Mail erfolgen: cultuurentoerisme@koekelare.be

Der Tourismus- und Kulturservice ist unter der Woche geöffnet (nicht am Montag- und Mittwochmorgen), an Feiertagen und Wochenenden (13.30-17.00).